Wer sich wie viel Wohnraum leisten kann

Wer sich wie viel Wohnraum leisten kann

Ist Wohnen in Deutschland wirklich so teuer geworden, wie viele glauben – auch dann noch, wenn die Lohnentwicklung berücksichtigt wird? Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hat Mieten und Löhne für alle 401 deutschen Kreise und kreisfreien Städte ins Verhältnis gesetzt. Das Ergebnis: Wohnen ist in einigen Städten zwar durchaus teuer geworden. Die Entwicklung ist aber längst nicht so eindeutig, wie viele glauben.

Weiter lesen Keine Kommentare

Info für Mitglieder aus dem IHK-Bezirk Frankfurt/Main zur IHK-Wahl 2019

Info für Mitglieder aus dem IHK-Bezirk Frankfurt/Main zur IHK-Wahl 2019

Schon seit Jahren kooperiert der BVFI mit dem BDB – BUND DEUTSCHER BAUMEISTER ARCHITEKTEN UND INGENIEURE HESSEN FRANKFURT E.V. Unsere Mitglieder können zu vergünstigten Konditionen an interessanten Seminaren rund um die Immobilie teilnehmen. Thomas M. Reimann, u.a. Mitglied im Vorstand des BDB, Vorstandsvorsitzender der ALEA Hoch- und Industriebau AG sowie Mitglied der Vollversammlung der IHK Frankfurt kandidiert bei IHK-Wahl in der Baugruppe 10 (Bau- und Immobilienwirtschaft). Wir empfehlen unseren Mitgliedern aus dem IHK-Bezirk Frankfurt/Main Herrn Thomas Reimann zu unterstützen. Näheres über Herrn Reimann erfahren Sie auf seiner XING-Seite (http://bit.ly/2RXQsIU), zur IHK-Wahl hier http://bit.ly/2U2FP4U

Weiter lesen Keine Kommentare

Geringfügige Beschäftigung der Ehefrau als Bürokraft mit Pkw-Nutzungsrecht steuerlich nicht anzuerkennen

Geringfügige Beschäftigung der Ehefrau als Bürokraft mit Pkw-Nutzungsrecht steuerlich nicht anzuerkennen

Ein Arbeitsverhältnis, bei dem die Ehefrau als Bürokraft geringfügig beschäftigt ist, kann nicht als Betriebsausgabe geltend gemacht werden, wenn der Ehefrau als Teil des Arbeitslohns ein Fahrzeug zur Privatnutzung überlassen wird und das Anstellungsverhältnis auch sonst einem Fremdvergleich nicht standhält.

Weiter lesen Keine Kommentare

Info zur Erfüllung der Weiterbildungspflicht für Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter

Info zur Erfüllung der Weiterbildungspflicht für Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter

Der BVFI legt ein neues Schulungsprogramm auf, mit dem jeder die Weiterbildungspflicht erfüllen kann. Monat für Monat werden neue Kurse zur Verfügung gestellt. Alle relevanten Themengebiete von A (wie Auflassung) bis Z (Zustandekommen des Maklervertrages) werden behandelt. Für Sie wird es also ein Leichtes sein, die gesetzliche Weiterbildungspflicht zu erfüllen.

Weiter lesen Keine Kommentare

Bundeskongress für die Immobilienwirtschaft fand regen Zuspruch

Bundeskongress für die Immobilienwirtschaft fand regen Zuspruch

Am 28.01.2019 fand unter regem Zuspruch der diesjährige Bundeskongress für die Immobilienwirtschaft, der vom BVFI – Bundesverband für die Immobilienwirtschaft ausgerichtet wird, statt. Über 140 Abgeordneten vertraten die über 10.000 Mitglieder des BVFI. Das mit vielen Auszeichnungen versehene Dorint Hotel „Villa Gans“ in Oberursel nahe Frankfurt bot einen würdevollen Rahmen für die gelungene Veranstaltung.

Weiter lesen Keine Kommentare

Die Versicherungspflicht des gewerblichen Wohnimmobilienverwalters – Erläuterungen und Klarstellungen

Die Versicherungspflicht des gewerblichen Wohnimmobilienverwalters – Erläuterungen und Klarstellungen

Als in 2017 das Gesetz zur Einführung von Berufszugangsvoraussetzungen für gewerbliche Wohnimmobilienverwalter und Immobilienmakler verabschiedet wurde war klar, dass sich die Immobilienbranche – mal wieder – grundlegenden Veränderungen stellen muss. Was genau die Auswirkungen für die einzelnen Unternehmen sein werden, war zu diesem Zeitpunkt noch unklar.

Weiter lesen Keine Kommentare

Auch mit einer Zweitabmahnung muss sorgfältig umgegangen werden

Auch mit einer Zweitabmahnung muss sorgfältig umgegangen werden

Ein Fall der Drittunterwerfung liegt dann vor, wenn der für die wettbewerbsrechtliche Verletzungshandlung Verantwortliche abgemahnt wird, er jedoch zuvor bereits eine Unterlassungserklärung gegenüber einem Dritten wegen derselben Verletzungshandlung abgegeben hat. In einem solchen Fall muss der (erneut) Abgemahnte bestimmte Aufklärungspflichten gegenüber dem Zweitabmahnenden erfüllen.

Weiter lesen Keine Kommentare